Denkmäler, Museen und Sehenswertes

   



Tourismus
Geographie
Denkmäler, Museen und Sehenswertes
Nützliche Adressen
Umgebung

Kultur
Geschichte
Regionale Gastronomie
Schulwesen

Freizeitaktivitäten
Höhlenforschung
Wanderungen und Spaziergänge
Wassersport


 

Die Abtei Sainte-Marie

Als historisches Denkmal eingestuft.

Die Kirche hat die Form eines perfekten lateinischen Kreuzes : das Kirchenschiffs ist 55 m lang, das Querschiffs 14 m breit ; gewölbte Fensterkreuze, Apsis mit drei Kapellen.

Das Portal wurde im ursprünglichen Zustand wiederhergestellt. Sehenswert sind die Pfeilerspiegel mit ihren drei Abbildungen (die Sünde, das Chaos, die Gnade), der Prophet Jesaja und das Meisterwerk romanischer Kunst, die Giebelfläche, auf der die Legende des Mönchs Théophile dargestellt ist.


Die ehemalige Kirche Saint-Martin

Die ehemalige Pfarrkirche Saint-Martin aus dem 12. Jh. wurde während der Religionskriege beschädigt. Von 1829 bis 1985 diente sie als Rathaus. Heute beherbergt sie das Fremdenverkehrsamt. Der Saint-Martin-Saal, der wegen seiner schönen gotischen Gewölbe berühmt ist, wird für Hochzeitsfeiern und Kunstaustellungen genutzt.


Das Automaten- und Robotik-Museum

Das Museum befindet sich im Innern der Abtei und baut auf der Sammlung Roullet-Decampsauf. Es handelt sich um Europas umfangreichste und verschiedenartigste Sammlung von älteren Automaten und mechanischem Spielzeug. Ein Teil des Museums befasst sich nur mit modernen Automaten und der Robotik.


Das Stadtzentrum

Entdecken Sie die malerischen Straßen des Stadtzentrums : die rue des Oules, die rue des Craquelins, die rue du Barry des Campis, die place Roucou, die place Benetou...

Die Mehrzahl dieser Straßen wurden erst vor kurzer Zeit renoviert, um sie noch attraktiver zu machen, ohne ihnen jedoch das historische Aussehen zu nehmen.


Die Brücke von Souillac

Die Brücke wurde von 1812 bis 1822 durch Louis-Joseph Vicat, dem staatlich Beauftragten für Brücken und Straßen, erbaut. Dieser erfand den künstlichen hydraulischen Kalk und entdeckte den "römischen Zement" wieder und wandte diese Verfahren hier zum ersten Mal an.


Die Ufer der Dordogne


Die 7 Viadukte

 
Suche